REFERENZEN

Papierfabrik August Koehler AG

  • Bauherr: Papierfabrik August Koehler AG

  • Ort: Oberkirch

  • Planungsbeginn: 2006

  • Nutzfläche: 3000 m²

  • Fertigstellung: 2007

  • Projektbeteiligte: Wolfgang Steiner, Harry Messinger

  • Bilder: Jigal Fichtner

„Innovation durch Kommunikation“, so die Leitidee für die Umgestaltung und Erweiterung der Hauptverwaltung der Koehler AG in Oberkirch. Die Durchführung einer Workshop-Reihe vor Beginn der eigentlichen Planungsarbeiten, führte zu einer wegweisenden Zielformulierung. Das bestehende Gebäude aus den 80er Jahren wurde unter den formulierten Aspekten vollständig umgestaltet, ein Erweiterungsbau in den Park eingefügt. Die bisherige kleinteilige Zellenbürostruktur wich einer zeitgemäßem „Kombibürostruktur“ mit verglasten Flurwänden und einer zentralen Technikzone im Mittelteil mit Archiv, Besprechungskojen, Wartezonen, Kopierbereich und Kaffee-Ecken, als Begegnungsbereiche, die zudem einer informellen Kommunikation zuträglich sind. Der Neubau wurde als moderner eigenständiger Glaskubus in den Park gesetzt. Er öffnet sich zur Umgebung und zieht bereits, obwohl  er sich hinter dem Altbau anfügt, bei der Anfahrt die Wahrnehmung auf sich. Sämtliche Bürobereiche, sowohl im Altbau als auch im Neubau, werden künstlich be- und entlüftet. Abgehängte Metallkühldecken sorgen auch im Hochsommer für ein erträgliches Klima. Der Neubau wurde in Stahlbetonmassivskelettbauweise erstellt, das Untergeschoss als Weiße Wanne ausgeführt.

Hinweis: Für ein bestmögliches Nutzungserlebnis verwenden wir auf unserer Website Cookies. Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies oder passen Sie Ihre Einstellungen hier an: Cookie-Einstellungen
Sie können unsere Datenschutzerklärung hier finden: Datenschutzerklärung